TFP Shooting

Want to
shoot?

Klar, ein TFP-Shooting muss Spass machen, aber es macht eben auch Arbeit. Und um übergroßen Erwartungen und eventuellen Enttäuschungen zuvor zu kommen, möchte ich kurz einfach mal grob darstellen wie es bei mir meistens läuft.

Zunächst mal fließt bei meinen Shootings kein Geld. Ich mache das nicht gewerblich und verfolge auch sonst keine kommerziellen Absichten. Fotografie ist ein leidenschaftlich gepflegtes Hobby - das sollte bei dir genauso sein.

Nach dem Shooting sortiere ich alle Bilder aus, die mindestens technisch schon mal nichts geworden sind. Also wo die Schärfe nicht sitzt, das Bilder verwackelt oder falsch belichtet ist. Alle anderen, maximal aber 50, erhälst du dann in der Regel sehr schnell nach dem Shooting (72 Stunden) von mir in einem Dienst wie Picdrop bereitgestellt. Das sind dann JPGs mit einer Auflösung von 12 Megapixeln (4000px x 3000px) und für Webveröffentlichungen und Ausdrucke bis DIN A4 bestens und ohne Qualitätsverlust geeignet. Mit diesen Bildern darfst du außer Geld gerne machen was du willst. Bei Veröffentlichungen dieser Bilder (insbesondere bei sozialen Medien) bitte ich dich aber um keine Nennung meines Namens. Zumindest nicht ohne meine kurze Zustimmung.

Aber du willst ja sicher nachbearbeitete Bilder. Hier habe ich eine grobe Faustregel: Pro gemeinsamer Stunde Shooting kalkuliere ich mit 2 bearbeiteten Bildern. Die erhälst du in voller Auflösung (derzeit bei mir 24 Megapixel) und innerhalb von ca. 2 Wochen. Da bitte ich einfach um Verständnis, dass ich eben nicht immer die Zeit und Muße habe, mich abends noch an die Bildbearbeitung zu setzen. Denn pro Bild kann man schon auch mal 1 Stunde Arbeit und oft sogar mehr einkalkulieren. Auch mit diesen Bildern darfst du gerne machen, was du möchtest. Aber im Gegensatz zu den anderen Bildern bitte ich dich hier um Namensnennung und Verlinkung zu meinem entsprechenden Profil im entsprechenden sozialen Medium.

Zusammengefasst: 2 Stunden Shooting = alle Bilder (max. jedoch 50) in 12MP zeitnah + 4 bearbeitete Bilder in 24MP innerhalb von 14 Tagen.
Wer bei 30 Minuten Shooting 20 bearbeitete Bilder erwartet - nicht mit mir, sorry! Das gäbe es aber zum Beispiel für 199€ bei Studioline (ohne individuelle Nachbearbeitung, dafür dann wohl aber mit Visa). 

Aber was heisst eigentlich "nachbearbeitet"? Puh, also zusammengefasst heisst das bei mir erstmal, dass ich dem Bild einen meinen Empfinden nach passenden Look gebe. Je nach Thema beinhaltet dies natürlich auch mal mehr und mal weniger Hautretusche. Für Bilder im Paparazzi-Look sicherlich weniger als für ein Beauty/Fashion-Portrait im Vogue-Look. 

Zuguterletzt möchte ich aber noch einen Appell loswerden und bitte darum dies nicht falsch zu verstehen. Selbstverständlich kannst du dich sehr gerne mit Wünschen und Kritik an der Nachbereitung beteiligen und ich werde das auch berücksichtigen. Aber zum einen kannst du dir auf meiner Seite einen guten Überblick machen, wie Bilder bei mir so aussehen und deine Vorstellungen sollten dann bitte auch nicht allzuweit davon entfernt sein - und zum anderen bitte ich darum, nicht bei jeder neu gelieferten Bildversion wieder eine Kleinigkeit zu finden, so nach dem Motto "Jetzt finde ich aber meine Haare zu hell und der kleine Leberfleck kann nun doch wieder hin.". 

Aber da nach dem Shooting vor dem Shooting ist, lässt sich das alles natürlich am besten bei einem gemeinsamen Kaffee zuvor klären und vereinbaren.